(c) Mainz-Lerchenberg.de
(c) Mainz-Lerchenberg.de
(c) Mainz-Lerchenberg.de
(c) Mainz-Lerchenberg.de
(c) Mainz-Lerchenberg.de
(c) Mainz-Lerchenberg.de
(c) Mainz-Lerchenberg.de
Mainz-
Lerchenberg.de
Aktuelle Meldungen
Die Ortsvorsteherin informiert ...

Dreck-weg und Brunnen-lauf 2015
Liebe Lerchenbergerinnen und Lerchenberger,

herzlich möchte ich Sie zu einer Gemeinschaftsaktion einladen, an der auch jedes Jahr die Mitglieder des Ortsbeirates, Ortsvorsteherin, unsere Kitas, Regenbogentreff die beiden Schulen und unsere Vereine teilnehmen: Der Dreck-weg-Tag bzw. die Junior-Dreck-weg-Woche für die Jugendbildungseinrichtungen.

Wir treffen uns am Samstag, den 21. März um 10 Uhr am Haupteingang Bürgerhaus, um dann mit Handschuhen, Müllsäcken und Zangen ausgestattet gemeinschaftlich über den Lerchenberg zu ziehen und „Frühjahrsputz“ zu machen.

Um 12 Uhr treffen wir uns wieder im Bürgerhaus zum gemeinschaftlichen Mittagessen auf Einladung der Stadt. Es wäre schön, wenn Sie sich dafür anmelden würden: Entweder bei der Ortsverwaltung unter Tel. 78171 oder Sissi.Westrich@stadt.mainz.de oder über den Entsorgungsbetrieb www.eb-mainz.de, der den Tag organisiert.

Der Dreck-weg-Tag ist ergänzend zu dem, was die Stadt regelmäßig leistet, notwendig und zeigt, dass wir uns alle für unseren Stadtteil verantwortlich fühlen.

Ich danke bei dieser Gelegenheit all denen, die sich regelmäßig um die Sauberkeit kümmern:
Eltern, die mit ihren Kindern losziehen, um Waldstücke zu säubern,
Bürger/innen, die eine unausgesprochene Patenschaft für ein bestimmtes Gebiet übernommen haben,
Spielplatzpaten, Beetpaten/Grünkoordinator im Einkaufszentrum,
Bankprojektleiter und die Kinder und Jugendlichen, die sich um die von ihnen gestaltete Bank und das Umfeld kümmern.

Es wär schön, von ihnen allen namentlich zu wissen, um Ihr Schaffen würdigen zu können. Also sagen Sie doch in der Ortsverwaltung Bescheid, welche Aufgabe Sie sich (wenn natürlich auch unverbindlich) gesetzt haben.

Wenn der Frühling naht, tritt in aller Bewusstsein wieder das Thema Brunnen.

Wie bei der Auftaktveranstaltung für die Planungswerkstatt Einkaufszentrum am 2. Februar deutlich wurde, herrscht ein großes Einvernehmen, dass die Frage eines sprudelnden Brunnens sehr eng verknüpft ist mit der erlebbaren Attraktivität des Einkaufszentrums als Stadtteil-Raum.

Wir müssen uns von dem Gedanken verabschieden, dass es uns gelingen kann, die erforderlichen 7.500 Euro für die Laufzeit Mai bis September aus eigener Kraft über Sponsoring erreichen zu können.

Dank Einzelspender und den Käufern und Spendern der Lerchenberger Postkarte sind wir letztes Jahr auf einen beachtlichen Betrag von 2.281,39 € gekommen – ein Betrag, der aber nur eine geringe Laufzeit absichern kann.

Ich bitte Sie, auch mit Blick auf 2015 zu spenden, Aktionen zugunsten des Brunnens durchzuführen und Sponsoren anzusprechen. Ich werde auch Firmen anschreiben. Allerdings wird das kaum die Laufzeit des Brunnens abdecken können und ist auf Dauer auch keine Lösung.

Ein Lösungsweg könnte sein, dass aus Mitteln der Sozialen Stadt für eine Brunnentechnik gesorgt wird, die weit weniger Kosten verursacht und wir Unterstützung auch außerhalb des Stadtteils über Spenden, die die Stadt als solche bekommt, erreichen.

Auch diesen Weg müssen wir versuchen, zu beschreiten - gemeinschaftlich, da die Soziale Stadt vom Einsatz und den Vorschlägen der Bürger lebt.

Ihre Ortsvorsteherin

Sissi Westrich
 
.11. .12. .13. .14.
Impressum

Der Lerchenberg bei Mainz - Mainz-Lerchenberg.de -- Kompetenz vor Ort --
Copyright © Peter Schlereth, D - 55127 Mainz , 2017